Skip to main content

Dampfbügelstation kaufen: Worauf muss man achten – Tipps

Dampfbügelstation kaufen worauf achten Tipps

Wenn Sie eine Dampfbügelstation kaufen wollen gibt es so einiges worauf sie achten sollten. Wir haben die 6 wichtigsten Tipps für ihre Kaufentscheidung zusammengefasst.

Dampfbügelstation kaufen – Worauf muss man achten: Einleitung

Wenn Sie öfter bügeln, Zeit sparen wollen beim Bügeln oder mit einem normalen Bügeleisen in der Kleidung doch noch kleinere Falten bleiben – dann sollten Sie zu einer Dampfbügelstation greifen! Der höhere Preis hat sich bereits nach kurzer Zeit bewährt und Sie werden die Station nicht mehr missen wollen!
Worauf Sie beim Kauf einer Dampfbügelstation unbedingt achten sollten haben wir im Nachhinein für Sie zusammengetragen.

 

Die Dampfmenge

Da wir von Dampfbügelstationen sprechen ist natürlich die Dampfmenge ein absolut entscheidendes Kriterium. Ansonsten könnten Sie auch einfach ein normales Bügeleisen nehmen!

Die Dampfmenge gibt an wie viel Dampf in einer Minute produziert wird. Die Dampfmenge ist damit maßgeblich verantwortlich dafür, wie schnell sich die Fasern der Textilien wieder aufrichten (aufquellen) und wie leicht die Kleidung glatt wird. Prinzipiell gilt: Je höher desto besser.

Diese Dauerdampfmenge wird in g/min angegeben. Einsteigermodelle haben eine Dampfmenge von bis zu 40 g/min. Die Mittelklasse liegt bei 90-120 g/min. Spitzenmodelle erreichen Werte von bis zu 165 g/min.

Die Dampfmenge sorgt also dafür, wie schnell unterschiedliche Stoffe glatt werden. Sollten Sie wenig zu bügeln haben, ausschließlich einfache Textilien wie Shirts oder Blusen bügeln ist auch eine einfache Dampfbügelstation mit mindestens 60 g/min ausreichend. Wohnen Sie in einem 4 Personen Haushalt, bügeln mittel viel Wäsche und diverse Materialien, sollten sie auf eine Dampfmenge von etwa 100 g/min achten. Nur in wenigen Fällen ist eine Dampfmenge von über 130 g/min notwendig. Hierzu sollten sie schon professionell bügeln. Achten Sie als Normalverbraucher lieber darauf, dass ein zusätzlicher Dampfstoß (Vertikaldampf) enthalten ist (siehe nächster Punkt).

Achtung: Bei sehr hohen Dampfmengen besteht die Gefahr, dass einfache Wäsche sehr stark durchfeuchtet wird, somit nicht schrankfertig ist und zuerst nachtrocknen muss. Bei den meisten Modellen können Sie in diesem Fall natürlich einfach die Dampfmenge variabel geringer einstellen. Für einige Top-Modelle empfiehlt sich allerdings der Einsatz eines dampfdurchlässigen Bügelbretts oder eines aktiven Bügeltischs mit An-/Absaugfunktion.

Hier bekommen Sie mehr Informationen zu Dampfbügeltischen.

 

Der Dampfstoß (Vertikaldampf)

Einige Modelle bieten einen zusätzlichen Dampfstoß bzw. die sogenannte Vertikaldampffunktion an. Dieser Stoß gibt kurzzeitig einen sehr kräftigen Dampfschub. Wie der Name Vertikaldampf schon sagt dient der Dampfstoß dazu, hängende Kleidung mit Dampf zu glätten. Vor allem bei Anzügen oder Mänteln ist diese Funktion Gold wert! Oder auch bei hängenden Gardinen.

Natürlich kann der Dampfstoß auch beim regulären Bügeln genutzt werden, um dicke Lagen oder schwere Stellen schnell zu glätten. Oder falls Sie nur ein Kleidungsstück auf die Schnelle bügeln wollen und nicht das Bügelbrett aufstellen wollen. Einfach den Dampfstoß auf das hängende Teil geben – fertig!

Die ersten Modelle mit extra Dampfstoß haben etwa 200 g/min Schub. Gute Modelle erreichen 300-400 g/min. Die absoluten Profi Dampfbügelstationen erreichen bis zu 600 g/min Dampfstoß.

Je nachdem wie häufig und wie viel sie vertikal bügeln wollen, empfiehlt sich ein Dampfstoß von 300 – 400 g/min.

Wir empfehlen beim Dampfbügelstation Kauf darauf zu achten, dass eine Vertikaldampffunktion / extra Dampfstoß enthalten ist! Die Höhe ist nur interessant, wenn Sie viel hängende Wäsche bügeln. Selbst bei normaler Wäsche ist es aber toll, den extra Schub im Zweifel zu haben. Wer ihn einmal hatte möchte ihn nicht mehr missen!

Dampfdruck: Wie viel Bar sind notwendig?

Neben der Dampfmenge ist der Dampfdruck ein entscheidendes Kriterium welches Sie beim Dampfbügelstation kaufen beachten sollten!

Der Dampfdruck gibt an, wie gut mehr Lagen an Textilien durchdrungen werden können.

Wie viel Bar haben Dampfbügelstationen: Einfache Stationen beginnen bei etwa 3 bar. Die Mittelklasse besitzt 5-6 bar. High-End Geräte verfügen über bis zu 8 bar Dampfdruck.

Dampfbügelstation – wie viel Bar sind sinnvoll: Generell raten wir dazu eine Dampfbügelstation mit mindestens 4 bar zu kaufen. Nur so erzielen sie auch den gewünschten Effekt einer Dampfbügelstation. Sprich einfache Kleidung nur von einer Seite bügeln zu müssen oder dickere Textilien zu durchdringen. Wenn Sie vieles nur einfach bügeln wollen, einfache Shirts auch doppellagig bügeln wollen und problemlos durch Jeans gehen wollen empfehlen sich 5-6 bar. Wollen sie besonders dicke Stoffe bügeln, Jeans doppellagig auf einmal bügeln oder sogar dreifach Stoffe übereinander legen, dann sind Dampfbügelstationen über 6 bar notwendig.

Für den normalen Hausgebrauch reichen i.d.R. Stationen ab 5 bar aus.

Der Wassertank

Wie groß sollte er denn nun sein der Tank? Ganz grob gesagt können Sie mit einem Liter Fassungsvermögen etwa eine Stunde bügeln. Natürlich kommt es darauf an, was sie bügeln und wie hoch die gewählte Dampfmenge ist!

Es gibt kleine Wassertanks mit nur 0,6 Litern, aber auch Tanks welche bis zu 2 Liter fassen.

Wir finden 1 Liter sollte es schon mindestens sein, damit sie einen Wäschekorb ohne Pause bügeln können!

Genauso wichtig ist zudem das Wiederauffüllen. Wenn der Wassertank abnehmbar ist, ist das ein großer Vorteil. So können Sie diesen problemlos nachfüllen. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie den Tank auch während des Bügelns abnehmen können! Bei einigen (meist älteren) Modellen können Sie den Tank nicht während des Bügelns auffüllen und müssen die Station abkühlen lassen – extrem nervig! In diesem Fall würden wir vom Kauf der Dampfbügelstation abraten.

Sollte der Tank nicht abnehmbar sein, sollte er mindestens 1,0 besser jedoch 1,5 Liter fassen.

In einigen Ratgebern wird dringend dazu geraten, einen abnehmbaren Wassertank zu besitzen, da Sie sonst die Station zum Wasserhahn bringen müssen. Wer so beschränkt ist, die Station zum Hahn zu bringen, statt einfach eine aufgefüllte Wasserflasche samt Trichter zur Station zu bringen – selber Schuld! Wichtig ist, dass das Befüllen während des Bügelns gemacht werden kann und unkompliziert von statten geht.

Wichtig kann ebenso sein, dass der Tank durchsichtig ist, denn so können Sie genau sehen, wie viel Wasser Sie noch zum Bügeln haben.

Wer ein überdurchschnittliches Bügelerlebnis haben möchte, oft mehr als eine Stunde bügelt und lieber mit dem Tank zum Hahn als mit der Flasche zum Hahn laufen möchte, der greift zu einem abnehmbaren Wassertank mit mindestens 1,5 Litern Fassungsvermögen.

Schnell Aufheizfunktion

Vor allem ältere Dampfbügelstationen benötigen eine Aufheizzeit von 8-10 Minuten. Das kann mitunter nervig sein, wenn Sie häufig nur kurz etwas bügeln wollen.

Moderne Stationen verfügen über eine Schnellaufheizfunktion. Damit sind sie in 90 oder 120 Sekunden einsatzbereit. Wir finden dies mittlerweile als unerlässlich beim Bügeln.

Wenn Sie häufiger kurze Bügeleinheiten vollführen oder auch vereinzelte Teile kurzfristig bügeln möchten, kommen Sie um eine Schnellaufheizfunktion nicht herum.

Anti-Kalk Funktion

Eine Anti-Kalk-Funktion halten wir bei modernen Dampfbügelstationen für unerlässlich. Schließlich wollen Sie auch, dass ihre Station lange hält!

Je nach Kalkgehalt ihres Leitungswassers kann es vorkommen, dass sich Kalk in der Maschine festsetzt. Zwar können Sie dies vermeiden, indem Sie ausschließlich destilliertes Wasser nehmen. Allerdings ist auch das etwas nervig. Schöner ist es, wenn eine Anti-Kalk Funktion integriert ist.

Die Hersteller arbeiten dabei mit unterschiedlichen Systemen. Alle hier vorzustellen würde den Rahmen sprengen. In manchen Fällen werden sogenannte Kalk-Patronen eingesetzt. Dies birgt natürlich zusätzliche Kosten. Moderne Stationen verfügen über Systeme, welche mit anderen Techniken arbeiten, welche keine Folgekosten nach sich ziehen.

Ein Anti-Kalk-System halten wir für sinnvoll. Sollten Sie sich für eine Station ohne entscheiden, testen Sie unbedingt ihr Wasser auf Kalkgehalt und nutzen im Zweifel ausschließlich destilliertes Wasser! Nur so können Sie die Langlebigkeit ihrer Dampfbügelstation erhalten.

Weitere Faktoren

Die oben genannten Punkte halten wir für die wichtigsten bei der Kaufentscheidung. Natürlich gibt es noch einige weitere, die je nach Ihrer Präferenz ebenfalls in Betracht gezogen werden sollten. Diese wollen wir nachfolgend kurz darstellen.

Gewicht:
Manche Stationen sind insgesamt so schwer, dass der normale Bügeltisch die Station nicht mehr tragen kann. Achten Sie also auf das Gesamtgewicht und ihr aktuelles Bügelbrett.

Das Bügeleisen der Station selbst schwankt auch stark im Gewicht. Top-Modelle haben nur ein Gewicht von etwa 800 Gramm. Damit können Sie problemlos auch sehr lange Bügeleinheiten durchführen. Ältere günstige Modelle können bis zu 1.500 Gramm wiegen. Dies macht sich bei langen Einheiten bereits am Handgelenk bemerkbar. Sollte Ihnen das Gewicht wichtig sein und bügeln Sie häufig lange am Stück, achten Sie darauf, dass das Handbügeleisen nicht mehr als 1.000 Gramm wiegt.

Lautstärke:
Wenn Sie beim Bügeln ungestört Fern schauen möchten oder anderen hörbaren Sachen folgen möchten, dann sollte die Station nicht zu laut sein. Es gibt mittlerweile Modelle, welche mit einer „Silent Steam“ Funktion ausgestattet sind. Diese Modelle sind besonders leise.

Eco-Modus:
Wenn Sie häufig wenig einfache Sachen zu bügeln haben, bietet sich ein Eco-Modus an. Bei diesem wird wesentlich weniger Kraft benötigt. Das bedeutet eine Ersparnis der Stromkosten und auch eine Entlastung der Umwelt. Wer häufig lange und einfache Sachen bügelt, sollte darauf achten, dass ein Eco-Modus enthalten ist.

Automatische Abschaltung:
Wollen Sie auf Nummer sicher gehen und möchten, dass sich Ihre Station bei nichtgebrauch nach 8-10 Minuten abschaltet, dann achten Sie unbedingt darauf, dass diese Funktion enthalten ist.

Bügelsohle:
Bei den Namen für Bügelsohlen entfalten die Hersteller volle Kreativität. Ob AirGlide Autoclean, T-IonicGlide Premium oder CeraniumGlisseePro – das sagt uns alles nicht wirklich was. In der Regel besteht die Bügelsohle aus einem von drei Materialien: Aluminium, was sehr kratzfest und günstig ist. Dafür aber rau und mit weniger guten Gleiteigenschaften. Edelstahl ist das gängigste Sohlenmaterial. Es ist kratzfest und bietet eine gute Gleitfähigkeit. Teurere Bügeleisen haben eine Keramiksohle, welche die besten Eigenschaften aufweist.

Preis:
Wer sich eine Dampfbügelstation für 50 Euro kauft sollte damit rechnen, dass er hier kein außergewöhnliches Bügelerlebnis bekommt!
Allerdings bekommen Sie auch gute Dampfbügelstationen unter 100 Euro. Wer in einem mittleren Haushalt wohnt, mittelmäßig viel bügelt, Zeit sparen will und ein tolles Bügelerlebnis haben möchte sollte mit Kosten von 150 – 200 Euro rechnen. So haben Sie auch ein paar Extras und können damit rechnen, dass die Dampfbügelstation viele Jahre gute Dienste leisten wird.

Hersteller:
Tefal Dampfbügelstationen sind zu so etwas wie dem Inbegriff von Dampfbügelstationen geworden. Der Hersteller ist bereits lange am Markt und hat zahlreiche Modelle. Diese Erfahrung spricht natürlich für sich. Ebenso haben Philips Dampfbügelstationen einen hervorragenden Ruf. Auch Bosch reiht sich in diese Kategorie der etablierten Hersteller. In Dampfbügelstation Tests landen fast ausschließlich Modelle dieser Marken auf den vordersten Rängen. Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Hersteller, welche sich vor allem im niedrigen Preissegment ansiedeln. Eine klare Empfehlung auszusprechen fällt angesichts der Anzahl an Modellen und Marken schwierig. Mit den drei oben genannten Herstellern haben Sie allerdings drei seriöse und etablierte Marken an der Hand.

Dampfbügelstation kaufen – Worauf achten: Zusammenfassung

Wohnen Sie in einem kleinen Haushalt, bügeln ein paar Stunden im Monat und wollen Zeit sparen und Ihnen reicht ein Einstiegsmodell:

  • mindestens 60 g/min Dampfmenge
  • mindestens 4 bar Dampfdruck
  • mindestens 1,0 Liter abnehmbarer Wassertank

Wohnen Sie in einem mittleren Haushalt, bügeln ein paar Stunden in der Woche und wollen Zeit sparen und ein angenehmes Bügelerlebnis haben, achten sie beim Kauf auf folgendes:

  • mindestens 100 g/min Dampfmenge
  • mindestens 5 bar Dampfdruck
  • Vertikaldampffunktion / extra Dampfstoß enthalten
  • mindestens 1,5 Liter abnehmbarer Wassertank
  • Schnellaufheizfunktion enthalten

Wohnen Sie in einem großen Haushalt, bügeln viele Stunden in der Woche und wollen Zeit sparen und ein überdurchschnittliches Bügelerlebnis haben, achten sie beim Kauf auf folgendes:

  • mindestens 120 g/min Dampfmenge
  • mindestens 6 bar Dampfdruck
  • Vertikaldampffunktion / extra Dampfstoß mit mindestens 300 g/min enthalten
  • mindestens 1,5 Liter abnehmbarer Wassertank
  • Schnellaufheizfunktion enthalten

In unserem Kaufberater stellen wir die beste Dampfbügelstation 2019 vor. Wenn Sie Hilfe bei der Kaufentscheidung brauchen sollten Sie unbedingt reinschauen.

Vielen Dank fürs Lesen – Martin von Dampfbuegelstation24.de


Hat Ihnen unser Beitrag „Dampfbügelstation kaufen – worauf achten“ geholfen? Dann lassen Sie eine Bewertung da!

Dampfbügelstation kaufen – Worauf achten Tipps
4.9 98% 10 Stimme(n)