Skip to main content

Bügeln ohne Bügelbrett: Anleitung & Tipps

Bügeln ohne Bügelbrett ist in jedem normalen Haushalt möglich. Einfache Kleidungsstücke wie Hemden, Blusen und T-Shirts bekommst du so glatt. Wie das funktioniert, was du benötigst und worauf du achten musst erfährst du hier.

Trennlinie Bügeln ohne Bügelbrett
bügeln ohne Bügelbrett

Bügeln ohne Bügelbrett – es geht auch ohne

Bügeln ohne Bügelbrett: So geht’s

Die Bügelfläche

Zunächst einmal brauchst du eine Alternative zum Bügelbrett. Sprich eine ebene und stabile Fläche mit ausreichender Größe.

Das könnte sein: Esstisch, Schreibtisch, Arbeitsplatte, Regal (bspw. auch ein Regalboden aus einem Schrank), Matratze, große Sitzfläche, Fensterbank.

Tipp: Nutze eine Fläche, welche auch von der Höhe her geeignet ist. Du kannst die Höhe nicht wie bei einem Bügelbrett einstellen. Willst du länger bügeln, bietet es sich an eine gute Stehhöhe zu haben.

Wichtig: Je nach Oberfläche ist die Unterlage anfällig für hohe Temperaturen (z.B. Holz). Du solltest sie also unbedingt vor der Hitze der Bügelsohle schützen. Nutze also gefaltete (Woll-)Decken und Handtücher, um die Unterlage zu schützen. Bei einem normalen Bügeleisen kann eine doppelt gefaltete Wolldecke oder zwei dicke Frottee-Tücher ausreichen. Bei starken Dampfbügelstationen sollte es etwas mehr sein.

Gut geeignet ist die Arbeitsplatte. Sie hat eine optimale Höhe, ist hitzebeständig und biete eine glatte und ausreichend große Fläche.

Die oberste Lage auf der Oberfläche sollte zwei Merkmale aufweisen. Erstens sollte es ein neutraler heller Stoff sein. So färbt sich auf keinen Fall etwas an der Wäsche ab. Zweitens sollte die obere Lage möglichst glatt sein. Nur so gelingen auch beim Bügeln ohne Bügelbrett gute Ergebnisse. Ein (altes) Bettlaken ist optimal geeignet. Auch Leintücher oder große Geschirrtücher eignen sich.

Alternative Oberfläche: Die Bügelauflage

Es gibt bestimmte Bügelauflagen, welche alle genannten Kriterien erfüllen. Diese werden nur noch auf den Tisch gelegt und du kannst sofort ohne Bügelbrett bügeln.

Hier findest du eine Übersicht guter Bügelauflagen.


Das Bügeln

An sich geht das Bügeln ohne Bügelbrett wie normales bügeln von statten. Allerdings sollte deutlich vorsichtiger, mit niedriger Stufe und wenig Druck gearbeitet werden.

Starte mit einer niedrigen Einstellung am Bügeleisen. Taste dich so langsam vor und fühle wie weit die Hitze durch die Unterlagen dringt. Wenn du mit Dampf bügelst, sollte ebenfalls getestet werden, wie stark der Dampf die Unterlagen durchdringt.

Dampf und Hitze können die Oberflächen (Holz, Lack) beschädigen. Fang also vorsichtig an und arbeite dich vor.

Praktischer Tipp: Wenn du nicht weißt, wo du das heiße Bügeleisen abstellen sollst, dann nutze einfach einen Topfuntersetzer.


Kurztipps für besseres Bügeln ohne Bügelbrett

  • nutze einen stabile Fläche, die nicht wackelt
  • befeuchte die Bügelwäsche, so ist sie viel leichter zu bügeln und schont noch die Unterlage
  • wird die Wäsche sorgfältig aufgehangen und glatt gestrichen fällt das Bügeln umso leichter
  • sorge dafür, dass die oberste Lage der Oberfläche stets glatt ist
  • verweile nicht zu lange auf einer Stelle, sonst bündelt sich dort die Hitze

In unserem Kaufberater stellen wir die beste Dampfbügelstation vor. Wenn Sie Hilfe bei der Kaufentscheidung brauchen sollten Sie unbedingt reinschauen.

Vielen Dank fürs Lesen – Martin von Dampfbuegelstation24.de


Hat Ihnen unser Beitrag zum Thema „Bügeln ohne Bügelbrett“ geholfen? Dann lassen Sie eine Bewertung da!